Am 3.12.2017 ging es für uns nach Bad Krozingen, gegen die wir bisher noch nie gewinnen konnten. Wir waren von der Papierform her Favorit, und diesmal mussten wir nicht allzu sehr um den Mannschaftssieg zittern – am Ende hieß es 5:3 für uns. Juan, Michael, Edi und Uwe holten jeweils einen ganzen Punkt, Bruno und Alex konnten noch zwei wichtige Remis beisteuern. Mit 5:1 Punkten stehen wir damit zum Jahresende auf einem sehr guten 2. Platz und reden daher auch nicht vom Abstiegskampf ….

Am 8.10.2017 war der Saisonauftakt in Heitersheim angesetzt. Wir traten vollständig an und wussten, dass Heitersheim ein starker Gegner sein würde. Zunächst lief es gut für uns, bei „Halbzeit“ lagen wir 3:1 vorne – Edi und Michael siegten, Bruno und Ralf steuerten jeweils einen halben Punkt bei. Aber dann wurde es richtig schwierig, die nächsten beiden Partien gingen an Heitersheim und es stand 3:3. Jetzt war alles möglich, auch die Totalpleite, da Juans Endspiel mit einem Vorteil von 2 Bauern, aber ungleichen Läufern, recht schwer zu gewinnen war und Julius die schlechtere Stellung hatte. Juan spielte jedoch sehr genau und gewann – 4:3. In der letzten Partie versuchte Julius wirklich alles, um den zum Mannschaftssieg nötigen halben Punkt zu holen. Hierbei musste er eine Figur geben, schaffte es aber noch, den Gegner in ein Endspiel Läufer und Springer gegen König zu bringen. Dies zu gewinnen ist bekanntlich nicht einfach – und endete schließlich nach ca. 6 Stunden Spielzeit mit einem Patt. Ein hart erkämpfter Auftaktsieg für uns – so kann es weitergehen, auch wenn man so ein Drama nicht dauernd braucht ….

Am 25.10.2015 stand unser zweites Saisonspiel an, ein Auswärtsspiel bei Merzhausen III. Hier hatten wir die klare Favoritenrolle, und dieser wurden wir auch vollauf gerecht. Schon zu Beginn konnten wir Johannes zu einem kampflosen Punkt gratulieren, da Merzhausen nur mit 7 Spielern antrat. Dann gewannen Bruno, Dominik und Isak – eine schnelle 4:0 Führung! Uwe machte mit seinem Remis den Mannschaftssieg perfekt, es konnte nichts mehr schiefgehen. Schließlich gewannen auch noch Edi, Alex und Ralf, so dass wir mit einem nie gefährdeten 7,5:0,5 Sieg nach Hause gingen. Dennoch befinden wir uns – wie immer – im Abstiegskampf, da dieses Ergebnis mit Sicherheit die Ausnahme sein wird.