Nachrichten

---

Dreisamtal zu stark für uns

Am 8.2.2015 war die zweite Mannschaft von Dreisamtal bei uns zu Gast. Dies war auf dem Papier eine schwere Aufgabe für uns, da der Gegner sich mit Spielern aus der Schweiz verstärkt hatte (derartige Aktionen haben wir früher auch schon durchgeführt). Ferner spielten zwei starke Spieler an den hinteren beiden Brettern, Grund war die Nachmelderegelung – eine von vielen merkwürdigen Regeln, die immer wieder zu ungleichen Kämpfen führt. Aber zum Spiel: Declan brachte uns mit 1:0 in Führung, aber dann ging es Schlag auf Schlag, und wir lagen schnell mit 1:3 zurück. Dann gab es bei einem Spieler von Dreisamtal einen Handyklingelton. Da wir die Regel eigentlich auch nicht so toll finden, haben wir es bei einer Zeitstrafe belassen – und die Partie ging leider verloren. Hier kann man sich etwas aussuchen – waren wir unglaublich naiv oder haben wir uns um den Fairnesspokal beworben? Immerhin ist das unser erklärtes Ziel – siehe Home! Wie auch immer stand es dann 1:4. Danach ging noch eine Partie verloren, und Uwe schaffte ein Remis – 1,5:5,5. Am Schluß gewann Ralf, aber der Mannschaftskampf wurde 2,5:5,5 verloren. Der Abstiegskampf bleibt bei noch 3 ausstehenden Spielen spannend!